Sonntag, 12. März 2017

Kurvendiskussion mit dem Couponschneider: Interner Zinsfuß

Ich bekam neulich eine Nachricht, in der ich gefragt wurde, welche Rendite ich hätte und wie sie berechne. Ich berechne den internen Zinsfuß. Beim Fragestellen eröffneten offenbarten sich enorme Kenntnisdefizite, weil er mir glauben wollte, dass ich zwar einen Zinsfuß von über 12 % p.a. habe, aber dennoch nur nur ca. 32 % im Plus bin.

Weil so eine Erklärung umfangreicher und formellastiger wird, bin ich wieder auf das bewährte LaTeX umgestiegen. Das Dokument findet der Leser hier.

Zudem möchte ich auch noch das Finanzrocker-Interview mit Andreas Buchen, dem Entwickler von "Portfolio Performance", empfehlen. Die Gedanken, die er sich gemacht hat und in die Software eingeflossen sind, sind die richtigen. Ich selber habe die Software noch nicht genutzt und werde es wohl auch nicht mehr.

Kommentare:

  1. Guten Abend,
    wie kann man denn deinen Blog abonnieren (e-mail-Newsletter?!)?
    Fand leider keinen anderen Weg Dich zu kontaktieren, als Dir hier einen Kommentar zu hitnerlassen.
    LG

    AntwortenLöschen
  2. Grüß dich Coupenschneider.
    Ich muss sagen, deine Latex Kenntnisse sind ja mal gut. Ich habe selbst während meines Studiums rudimentäre Kenntnisse in Latex aufgebaut, muss aber zugeben, dass ich alles wieder vergessen habe, wenn man es nicht öfter mal braucht? Und im Alltag hat mir immer Word gerreicht.
    Schönes Wochenende

    AntwortenLöschen